Friedhofsführung Köln - mit den AntoniterCityTours über den Melaten-Friedhof

Friedhofsführungen Köln

Rundgang über den Evangelischen Friedhof Köln-Mülheim

Die Führungen über die Kölner Friedhöfe bieten ein Panorama der Kölner Stadtgeschichte - sind die Begräbnisstätten mit ihren Grabsteinen doch nicht zuletzt das Gedächtnis der Stadt. Unsere kompetenten Stadtführerinnen und Stadtführer informieren über verstorbene Persönlichkeiten, wichtige Kapitel der Stadtgeschichte und die Geschichte der Kölner Friedhöfe. Eine besondere Stellung nimmt hier natürlich Melaten ein.

Ausflüge unternehmen wir auch immer wieder zu den Friedhöfen der Nachbarschaft, etwa dem Alten Friedhof in Bonn oder dem Aachener Friedhof.

Pressestimmen zu Friedhofsführungen der AntoniterCityTours

Über die Friedhöfe in Köln-Rodenkirchen schreibt AntoniterCityTours-Stadtführer Günter Leitner in "Rodenkirchen - Kölner Bilderbogen" in der Ausgabe vom November 2012, S. 48-50. Lesen Sie den Artikel hier als pdf

Über eine Führung über den Melaten-Friedhof, bei der Stadtführerin Asja Bölke verschiedene Engel-Darstellungen zeigt, berichtet kirche-koeln.de am 9. September 2010, nachzulesen hier.

Über eine Führung über den Evangelischen Friedhof Mülheim berichtet kirche-koeln.de am 1. April 2008, nachzulesen hier

Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtet, wie der 83-jährige Pfarrer Hans Martin Karwehl, Stadtführer bei den AntoniterCityTours, einen Gedenkstein auf Melaten zur Erinnerung an Adolf Clarenbach und Peter von Fliesteden vorstellt. zum Artikel (Kölner Stadt-Anzeiger, 19.03.2008)

08.07.2017
12:00
Der Melatenfriedhof - Das Gedächtnis der Stadt
Rundgang mit Günter Leitner
Kölner haben ein besonderes Verhältnis zum Gedächtnis. Und so wie zu Lebzeiten Interesse füreinander besteht, so auch nach dem Leben. Friedhofswanderungen sind erlebte Stadtgeschichte, Kunstgeschichte, Personengeschichte, eben Gedächtnisgeschichte, präsentiert von Stadtführer Günter Leitner. mehr
22.07.2017
14:00
Der Geusenfriedhof - Das unbekannte Juwel Kölner Friedhöfe
Rundgang mit Dagny Lohff
Im Jahr 1576 angelegt, war der Geusenfriedhof bis 1829 die ausschließliche Begräbnisstätte der Protestanten in Köln. Eine katholische Adelige hatte ein Grundstück vor dem Weyertor gestiftet, auf dem Protestanten nach damaliger Vorschrift außerhalb der Stadtmauern beerdigt werden konnten. 1875 fand auf dem Geusenfriedhof die letzte Beerdigung statt. Die Grabsteine und Grabplatten erzählen - trotz Verwitterung - ausführliche Geschichten. Festes Schuhwerk und Beinbekleidung werden empfohlen. mehr
06.08.2017
15:00
Der Jüdische Friedhof an der Römerstraße in Bonn NEU
Rundgang mit Rebecca Telöken
Der jüdische Friedhof an der Römerstraße nimmt im heutigen Stadtgebiet von Bonn eine Sonderstellung ein: Er ist der einzige, auf dem gegenwärtig noch bestattet wird. Er steht deshalb auch als einziger in der Obhut der Synagogengemeinde, während die anderen vom Grünflächenamt der Stadt betreut werden. In seinem heutigen Erscheinungsbild spiegelt der Friedhof das Schicksal der Bonner Juden im 19. und 20. Jahrhundert wieder. Hier lassen sich - wie kaum an einer anderen Stelle der Stadt - die Parallelen und Bruchstellen deutsch-jüdischen Schicksals ablesen. Männliche Besucher bitte eine Kopfbedeckung mitbringen. mehr
12.08.2017
12:00
Der Melatenfriedhof - Das Gedächtnis der Stadt
Rundgang mit Günter Leitner
Kölner haben ein besonderes Verhältnis zum Gedächtnis. Und so wie zu Lebzeiten Interesse füreinander besteht, so auch nach dem Leben. Friedhofswanderungen sind erlebte Stadtgeschichte, Kunstgeschichte, Personengeschichte, eben Gedächtnisgeschichte, präsentiert von Stadtführer Günter Leitner. mehr
19.08.2017
14:00
Der Geusenfriedhof - Das unbekannte Juwel Kölner Friedhöfe
Rundgang mit Dagny Lohff
Im Jahr 1576 angelegt, war der Geusenfriedhof bis 1829 die ausschließliche Begräbnisstätte der Protestanten in Köln. Eine katholische Adelige hatte ein Grundstück vor dem Weyertor gestiftet, auf dem Protestanten nach damaliger Vorschrift außerhalb der Stadtmauern beerdigt werden konnten. 1875 fand auf dem Geusenfriedhof die letzte Beerdigung statt. Die Grabsteine und Grabplatten erzählen - trotz Verwitterung - ausführliche Geschichten. Festes Schuhwerk und Beinbekleidung werden empfohlen. mehr
30.09.2017
11:00
Stifter, Künstler und Literaten auf Melaten
Rundgang über Melaten mit Asja Bölke
Der Weg über Melaten führt unter anderem zu den Gräbern von Johannes Theodor Baargeld, Chargesheimer, Ludwig Gies, Georg Meistermann, Ernst Wilhelm Nay, Peter Herkenrath, Anton Räderscheidt, Friedrich Vordemberge sowie des Sammlerehepaares Stoffel. mehr
07.10.2017
14:00
Der Melatenfriedhof - Das Gedächtnis der Stadt
Rundgang mit Günter Leitner
Kölner haben ein besonderes Verhältnis zum Gedächtnis. Und so wie zu Lebzeiten Interesse füreinander besteht, so auch nach dem Leben. Friedhofswanderungen sind erlebte Stadtgeschichte, Kunstgeschichte, Personengeschichte, eben Gedächtnisgeschichte, präsentiert von Stadtführer Günter Leitner. mehr
28.10.2017
11:00
100 Jahre Kölner Westfriedhof - Park, Alleen und Grabstätten NEU
Rundgang mit Günter Leitner
Der, von Johannes Ibach und Karl Wach, geplante Friedhof wurde 1917 eröffnet. Ursprünglich sollte der Westfriedhof zur Entlastung des Melatenfriedhofs dienen, dessen Weiternutzung erst 1923 beschlossen wurde. Auf dem Westfriedhof befindet sich das erste Kölner Krematorium. In der parkähnlichen Anlage sind zahlreiche besondere Grabstätten zu entdecken. mehr
01.11.2017
12:00
Der Melatenfriedhof - Das Gedächtnis der Stadt
Rundgang mit Günter Leitner
Kölner haben ein besonderes Verhältnis zum Gedächtnis. Und so wie zu Lebzeiten Interesse füreinander besteht, so auch nach dem Leben. Friedhofswanderungen sind erlebte Stadtgeschichte, Kunstgeschichte, Personengeschichte, eben Gedächtnisgeschichte, präsentiert von Stadtführer Günter Leitner. mehr
01.11.2017
14:00
Der Melatenfriedhof - Das Gedächtnis der Stadt
Rundgang mit Günter Leitner
Kölner haben ein besonderes Verhältnis zum Gedächtnis. Und so wie zu Lebzeiten Interesse füreinander besteht, so auch nach dem Leben. Friedhofswanderungen sind erlebte Stadtgeschichte, Kunstgeschichte, Personengeschichte, eben Gedächtnisgeschichte, präsentiert von Stadtführer Günter Leitner. mehr