Kurzführung durch den Schlosspark Köln-Stammheim

Architektur- und Kunstführungen Köln

Kunstführungen Köln mit den AntoniterCityTours - Erläuterung der Schmölz-Fotoausstellung im Rahmen der Photokina

Ob Kirchenfenster oder die künsterlische Ausstattung Kölner Kirchen, ob Brunnen oder Skulpturen im Stadtraum - die AntoniterCityTours bringen Ihnen auf ihren Kunstführungen Köln Kunst mit ihrer Geschichte und ihrer Bedeutung näher. Kommen Sie mit uns zu Ernst Barlachs Schwebenden in der Antoniterkirche, zur Albertus Magnus-Statue von Gerhard Marcks vor der Universität, zum Reiterdenkmal auf dem Heumarkt oder den Trauernden Eltern von Käthe Kollwitz in Alt St. Alban. Unsere Führerinnen und Führer - darunter der ehemalige Stadtkonservator - haben auf alle Ihre Kunst-Fragen eine Antwort.

Pressestimmen zu unseren Kunstführungen

Den Barlach-Engel stellt der Kölner Stadt-Anzeiger am 22. Oktober 2008 vor und befragt hierzu als Expertin Stadtführerin Antje Löhr-Sieberg, nachzulesen hier

Das Europa-Mosaik von Jürgen Hans Grümmer im Rathaus erläutert Stadtführer Günter Leitner in der Oktober-2012-Ausgabe des "RatsReport", nachzulesen hier

Dr. Anselm Weyer schreibt für die Kölnische Rundschau über Albrecht Dürer und Köln.

Artikel von Dr. Anselm Weyer in der Kölnischen Rundschau über die Verbindung von Köln und Peter Paul Rubens.

Berichte über die Führung durch die Kölner Günter-Grass-Ausstellung in der Trinitatiskirche Köln mit Dr. Anselm Weyer in der Kölner Rundschau, auf kirche-koeln.de und von der dpa.

30.04.2017
11:00
Architektur-Sonntag: Auf den Spuren von Wilhelm Riphahn
Architektur-Führung mit Dr. Ute Fendel
Der Kölner Architekt Wilhelm Riphahn (1889 -1961) war ein Miterbauer des neuen Köln. Seine gemeinsam mit Caspar Maria Grod für die GAG geplanten Wohnsiedlungen wie z. B. die Weiße Stadt in Buchforst setzten Maßstäbe für das Neue Bauen. Die spektakuläre Architektur der Bastei fehlt in keinem Architektur-Handbuch. Opern- und Schauspielhaus prägen bis heute die Mitte Kölns. Andere Kulturbauten wie die Hahnentor-Lichtspiele sind mittlerweile aus dem Stadtbild verschwunden. Riphahns hochmoderne Büro- und Geschäftshäuser wie das Turmhaus oder das Indanthren-Haus unterliegen einem großen Veränderungsdruck. Der Rundgang durch die Innenstadt bietet einen Blick auf die noch mehr oder weniger original erhaltenen Bauten dieses bemerkenswerten Baumeisters. mehr
04.05.2017
18:30
Museums-Donnerstag: Best of Museum für Angewandte Kunst (MAKK) NUR VVK
Rundgang durch das Museum für Angewandte Kunst mit Dr. Ute Fendel
Das Museum für Angewandte Kunst ist in seiner Form einzigartig in Nordrhein-Westfalen. Dr. Ute Fendel führt durch die Ausstellung, die sowohl 800 Jahre europäisches Kunsthandwerk als auch Designklassiker des 20. und 21. Jahrhundert zeigt. Dieser Rundgang durch die Jahrhunderte vermittelt den künstlerischen Reichtum der unterschiedlichen Epochen und Stile. Tickets nur erhältlich im Vorverkauf: im Foyer der Antoniterkirche, Schildergasse 57, 50667 Köln, Öffnungszeiten: montags bis freitags: 11 bis 19 Uhr, samstags, 11 bis 17 Uhr, sonntags, 11 bis 17:30 Uhr, oder über KölnTicket: 0221/28/01, www.koelnticket.de. mehr
21.05.2017
13:00
Architektur-Sonntag: Nachkriegsmoderne im Kunibertsviertel
Architekturführung mit Dr. Ute Fendel
Hinter dem Kölner Hauptbahnhof tut sich etwas. Zur Zeit entsteht dort ein Gebäudekomplex namens Coeur Cologne, der ein Stadtfenster und einen Himmelsgarten erhalten soll. Die Neue Direktion im ehemaligen Verwaltungssitz der Deutschen Bahn wurde im vergangenen Jahr fertiggestellt. Das monolithische Bürogebäude an St. Kunibert setzt mit seinen gerundeten Ecken einen weiteren Akzent am Rheinufer. Neben diesen voluminösen Verwaltungsbauten finden sich auch hervorragende Beispiele für individuell gestaltete Privatbauten wie das Haus Band oder das Praxisgebäude Dagobertstraße. Der preisgekrönte Bau der Hochschule für Musik und Tanz, der ein ganzes Straßengeviert einnimmt, erhielt zur besseren Eingliederung in die kleinteilig bebaute Nachbarschaft eine stark plastische Fassadengestaltung. mehr
27.05.2017
16:00
Kunst und Streetart im öffentlichen Raum NEU
Stadtführung mit Asja Bölke
An der Marzellenstraße thematisiert das Wandgemälde von Thomas Baumgärtel und Captain Borderline die Vertreibung von Kunstschaffenden aus der Stadt. Aber bei einem Gang durch die Stadt finden sich überall versteckte Kunstwerke und Streetart. Stolpersteine, Space Invaders, Joiny oder etwa der Balanceur auf der Hohenzollernbrücke. Manches ist illegal entstanden und wird nur zeitweise geduldet. Anderes ist prägend für das Kölner Stadtbild geworden. mehr
28.05.2017
15:00
Aktuelle Kunst im Skulpturenpark Köln - Die 8. Schau
Rundgang mit Dagmar Lutz
Der Skulpturenpark ist ein Ort der Ruhe und Erholung, eine urbane Insel inmitten von Verkehrsachsen. Diese Situation der Gegensätze und Begrenzung verarbeiten die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler in ihren Beiträgen, die zusammen mit den Bestandswerken den Park neu gestalten und erleben lassen. mehr