Thomas van Nies

Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte sowie Kunstgeschichte an den Universitäten Köln und Bochum. Mitarbeit im Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz. Praktika bei der Unteren- und Oberen Denkmalbehörde, an der Hohen Domkirche (Ausbildung zum Kirchenführer) und beim Kölner Geschichtsverein.

Stadtführungen unter meiner Leitung:

23.02.2019
14:00
Architekturgeschichte(n) - Zwischen dem Kölner Hauptbahnhof und dem Haus der Begegnungen NEU
Architektur-Führung mit Thomas van Nies
Dieser Rundgang zeigt auf, wie außerordentlich qualitätsvoll die Architektur der Nachkriegsmoderne in Köln präsent ist. Von der schwingenden Bahnhofshalle ausgehend zum Nürnberger Haus und durch eine wenig bekannte zweite Planung Böhms für Kolumba und vielen Bankgebäuden werden die Umbrüche nach 1945 thematisiert. mehr
16.03.2019
14:00
Bocklemünd - Von Höfen, Höhen und dem "Letzten Pferd"
Veedel-Führung mit Thomas van Nies
Die Geschichte von Bocklemünd und Mengenich beginnt mit der ersten urkundlichen Erwähnung vom 9. September 941, als der Kölner Erzbischof Wichfried dem Cäcilienstift eine Kirche mitsamt Ackerland und Höfen schenkt. Auch heute noch bestimmen unter anderen der Arnolds- und der Weyerhof das Ortsbild maßgeblich. mehr
30.03.2019
14:00
Deutz II - Zwischen Brückenhäuschen und Kaiser-Wilhelm-Bad NEU
Veedel-Führung mit Thomas van Nies
Damals bot die Deutzer Rheinfront dem Kölner Betrachter einen ganz anderen Anblick als heute. Die Bergisch-Märkische Eisenbahn, einige kleine Schiffswerften und das Freibad mit der "Schwatzen Britz" bestimmten den Charakter. Bei der Führung entlang des Rheins und der Wallstraße, über den Reischplatz zum "Krüppelheim" können neben schönen Privatgärten, große Architektur der 1970er, eine historische Badeanstalt und der große jüdische Friedhof an der Sandkaule entdeckt werden. mehr
13.04.2019
14:00
Die Kölner Ringe (Teil I) - Pariser Flair und Wiener Vorbilder NEU
Historische Führung mit Thomas van Nies
Die großen Städte im nördlichen Europa sind geprägt vom opulenten Städtebau des 19. Jahrhunderts. Ein Spaziergang über die Wiener Ringstraße macht dies ebenso deutlich wie eine Fahrt über die Pariser Boulevards. Auch Köln reihte sich einst in den Kranz dieser bedeutenden Städte ein, vor allem mit seiner Ringstraße, deren Pracht ein Jahrhundert Stadtbaukunst nach 1880 dokumentiert. Im ersten Teil der Führung zwischen Theodor-Heuss-Ring bis Rudolfplatz werden die Stadterweiterungsfrage, der Wettbewerb mit 27 Teilnehmern und schließlich die Umsetzung vorgestellt. Besonders am Hansa- und Kaiser-Wilhelm-Ring zeigen Bauplastik und Gestaltung bis heute, welche Qualitäten hier verloren gegangen sind. Es werden historische Innen - und Außenaufnahmen gezeigt werden, der Glanz der Ringe wird so in Geschichte(n) lebendig. mehr
18.05.2019
14:00
Der Hahnwald - Zwischen Zehnpfennigshof und Haus X 1
Stadtteilführung mit Thomas van Nies
1913 gegründet bietet der Ortsteil geheimnisvolle Geschichte(n). Wer wohnt wo und vor allem wie? Zwischen hoher architektonischer Qualität und begehrten Objekten für den Immobilienmarkt werden Haus Klöckner von Joachim und Margret Schürmann, Haus X 1 von Peter Neufert und das Atelierhaus OBU besichtigt. Neben der Marienburg gilt auch hier Theodor Merrill als spiritus rector dieser Villenkolonie, die neben ruhiger Lage auch teilweise sehr sehenswerte neue Villen präsentiert. Der Hahnwald bietet außergewöhnliche Architektur zwischen Hans Schilling und einem Verehrer von Frank L.Wright − und das alles umgeben von herrlichen Gärten. mehr