Günter Leitner

Der Stadtführer Günter Leitner ist Kölner durch und durch. Er wurde 1955 im Severinsviertel geboren und wuchs in Köln auf. Schon von Kindesbeinen an beschäftigte er sich mit der Geschichte, der Kunstgeschichte und dem Brauchtum seiner Heimatstadt. Seine Liebe galt auch immer der kölschen Sprache, die in ihren reichen Facetten Identität vermittelt und stärkt. Nach dem Abitur studierte er Kunstgeschichte in Aachen und Köln. Das aufwendige Studium finanzierte er mit Stadtführungen in Köln und der Umgebung und legte 1977 seine Prüfung als examinierter Stadtführer bei der Stadt Köln ab. 1988 startet das Stadtführungsprogramm "Köln mit anderen Augen" der Evangelischen Informationsstelle, Günter Leitner ist von Anfang an dabei. Er gründete das Unternehmen "Köln-Blick" für Stadtführungen und Kulturmanagement. Er erwarb 1993 den B. Gravelott Verlag, der mit mundartlicher kölscher Literatur die kölsche Sprache und Eigenart (u.a. Lis Böhle, B. Gravelott, Heinz Heger, H. Fischer etc.) differenziert bewahrt und pflegt. Der Karneval ist ihm seit frühester Kindheit tief vertraut. Seit 1990 ist er aktives Mitglied der Kölsche Funke rut-wieß, der ältesten Corpsgesellschaft in Köln, die 1823 gegründet wurde und deren Persiflage-Bewusstsein ihm zu eigen ist.

Stadtführungen unter meiner Leitung:

18.04.2021
15:00
Das Martinsviertel -FÄLLT AUS-
Veedel-Führung mit Günter Leitner
Die romanische Kirche Groß St. Martin ist eine der zwölf großen romanischen Kirchen in der Kölner Innenstadt. Unweit des Rheins, jedoch mitten in der Kölner Altstadt gelegen, ist sie ein markantes Wahrzeichen im Kölner Stadtpanorama und gibt dem Viertel seinen Namen, das besser bekannt ist als die "Altstadt" von Köln. Rund um dieses Kleinod zeigt Günter Leitner besondere Nischen, Plätze und Geschichten. mehr
24.04.2021
14:00
Der Südfriedhof - Ein Rundgang über Kölns größten Friedhof
Friedhofs-Führung mit Günter Leitner
Der Südfriedhof wurde als dritter Friedhof nach Melaten und dem Nordfriedhof in Köln angelegt und 1902 eröffnet. Die Parkanlage des Friedhofs mit seinen vielfältigen Grabstätten gilt unter Kennern als Höhepunkt sepulkraler Kultur unserer Stadt. mehr
25.04.2021
14:00
Dialog vor Ort: Der Grünzug des Äußeren Grüngürtels in Bocklemünd-Mengenich NEU
Stadtführung mit Günter Leitner und Beatrice Bülter
Dialog vor Ort ist ein neues Format mit Günter Leitner. In dieser dialogischen Führung trifft Günter Leitner Persönlichkeiten, die ihr jeweiliges Veedel oder einen besonderen Ort in Köln vorstellen. Die umfangreiche Bürgerbeteiligungsplanung „Grüngürtel-Impuls“, die 2013 vom Rat der Stadt Köln verabschiedet wurde, zog nach sich, dass daraufhin die Sanierung des Grünzugs Bocklemünd-Mengenich mit Hilfe und Unterstützung der Kölner Grün Stiftung erfolgreich umgesetzt wurde. Beatrice Bülter, Vorstandsmitglied der Kölner Grün Stiftung, wird die vielschichtigen Maßnahmen dieses Projektes, die 2014 starteten und nunmehr abgeschlossen sind, vorstellen und erörtern. Der weniger bekannte Bereich des Äußeren Grüngürtels in Bocklemünd-Mengenich soll bei der Wanderung erkundet werden. mehr
01.05.2021
14:00
"Kölle für Pänz" -Termin am 7.4.21 fällt aus-
Kinderführung mit Günter Leitner und Elisabeth Hinkelmann
"Mit allen Sinnen" möchte diese Veranstaltung die Stadt Köln Kindern zwischen 8-12 Jahren vorstellen. Den Duft von Kölnisch Wasser, das Sehen vieler zu Köln gehörender Sachen, das Hören auf die Histörchen und das Fühlen von aussagestarken Dingen, soll ein kindgerechter Zugang erschließen. Der Gang beginnt am Cafe Reichard (Kardinal-Höffner-Platz) und endet am Pegelhäuschen. Nur für 10 Kinder ohne Eltern. Anmeldung erforderlich! Dauer ca. 1,5 Stunden. mehr
02.05.2021
14:00
Der Nordfriedhof
Friedhofs-Führung mit Günter Leitner
Mit dem Nordfriedhof beschloss die Stadtverordnetenversammlung 1895 einen ersten "Entlastungsfriedhof" für Melaten. Die Planung wurde von dem Gartenbauarchitekten Adolf Kowallek übernommen. Er konnte bereits ein Jahr später - am 18. Mai 1896 - in Betrieb genommen werden. Es handelt sich um einen landschaftlich angelegten "Parkfriedhof", mit einer deutlichen Mittelachse vom ehemaligen Haupteingang an der Merheimer Straße ausgehend. Der Nordfriedhof ist aufgrund seiner kulturhistorisch bedeutsamen, parkähnlichen Anlage mit einem sehr alten Baumbestand 1991 gemäß dem Landschaftsplan der Stadt Köln zum Landschaftsschutzgebiet erklärt worden. Unter anderem befindet sich hier die Grabstätte von Trude Herr. mehr