Asja Bölke

Kunsthistorikerin, geboren 1972 in Bremen, aufgewachsen in Hannover, seit 13 Jahren in Köln. Durch zwei hier aufwachsende Kinder inzwischen fest mit Köln und besonders der Südstadt verbunden.
Für Köln mit anderen Augen führe ich durch die Südstadt zu den Orten protestantischen Mäzenatentums und zu den Kölner Engeln - den freundlichen und den mahnenden. Als Textbüro Asja Bölke M.A. erstelle ich z. B. Festschriften für Firmen, ein Faltblatt zur Geschichte einer Kapelle und die Konzeption und Beschriftung eines dörflichen Kulturpfades.






Stadtführungen unter meiner Leitung:

23.01.2022
12:00
Engel auf Melaten
Friedhofs-Führung mit Asja Bölke
Dieser Spaziergang lässt die Besucher in die faszinierend ruhige und meditative Atmosphäre dieses wunderschönen Friedhofs eintauchen. Es wird berichtet über Engel der Trauer, der Hoffnung und der Liebe. mehr
13.02.2022
12:00
Hexenwahn und -wirklichkeit
Historische Führung mit Asja Bölke
Dass es Menschen mit übersinnlichen Kräften gibt, war für die Menschen früherer Tage ein fester Bestandteil ihres Glaubens. Zauberer und Hexer gab es, das war keine Frage. In den dunklen Zeiten des späten Mittelalters wurden in ganz Europa Frauen und auch Männer als Hexen verbrannt. In Köln war aber wieder mal alles ein bisschen anders. Große Hexer gab es hier - wie Albertus Magnus und auch den, der angeblich alles beendete: Friedrich Spee. mehr
12.03.2022
15:00
Rund um St. Pantaleon NEU
Veedel-Führung mit Asja Bölke
Rund um die Kirche St. Pantaleon, die wie eine Burg über dem Viertel thront, führt diese Tour. In diesem etwas abseits gelegenen Teil der Altstadt gibt es nicht nur romanische Kirchen und Finanzämter: Zu finden sind Galerien und Künstler, das Kloster Maria vom Frieden mit seinem Edith Stein Archiv, die Kirche der Obdachlosenseelsorge Gubbio, moderne Architektur und einen Teil der mittelalterlichen Stadtmauer von Köln. mehr
19.03.2022
18:00
Veedelabend: Das Mülheimer Schanzenviertel
Veedel-Führung mit Asja Bölke
Das Schanzenviertel, das alte Industrieviertel in Mühlheim, ist mittlerweile zu einer der angesehensten Firmenadressen in Köln avanciert. Besonders Medienfirmen haben sich hier inmitten der alten charmanten Industriearchitektur angesiedelt, das Schauspielhaus hat hier sein Ausweichquartier und das E-Werk ist eine beliebte Konzertadresse. Bei einem Spaziergang über das Gelände und die anliegende Keupstrasse werden die Überreste der großen Zeit der Kabelindustrie in Mülheim und die beeindruckende Wandlung des Schanzenviertels erfahren. mehr
01.04.2022
18:00
Hinterhöfe - Die verborgene Seite der Südstadt
Veedel-Führung mit Asja Bölke
In der Kölner Südstadt gibt es kleine Parkanlagen, grüne Oasen, graue Häuserschluchten und überraschende Aus- und Einblicke zu erforschen. Die "Rückseite" der Südstadt wartet mal ganz privat, mal mit Gewerken und Büros oder nur unbekannt und im Verborgenen schlummernd auf ihre Entdeckung. mehr