Asja Bölke

Kunsthistorikerin, geboren 1972 in Bremen, aufgewachsen in Hannover, seit 13 Jahren in Köln. Durch zwei hier aufwachsende Kinder inzwischen fest mit Köln und besonders der Südstadt verbunden.
Für Köln mit anderen Augen führe ich durch die Südstadt zu den Orten protestantischen Mäzenatentums und zu den Kölner Engeln - den freundlichen und den mahnenden. Als Textbüro Asja Bölke M.A. erstelle ich z. B. Festschriften für Firmen, ein Faltblatt zur Geschichte einer Kapelle und die Konzeption und Beschriftung eines dörflichen Kulturpfades.






Stadtführungen unter meiner Leitung:

02.05.2020
16:00
Vom Rheinauhafen in die Südstadt
Stadtteilführung mit Asja Bölke
Der Rheinauhafen wirbt für sich mit der Nähe zur Südstadt, aber was hat die davon? Früher war das Hafengebiet eine Art Erholungsraum, jetzt kann man sich am Wochenende moderne Bauten ansehen. Prallen hier zwei Welten aufeinander oder gibt es doch Gemeinsamkeiten? mehr
08.05.2020
18:00
Hinterhöfe - Die verborgene Seite der Südstadt
Veedel-Führung mit Asja Bölke
In der Kölner Südstadt gibt es kleine Parkanlagen, grüne Oasen, graue Häuserschluchten und überraschende Aus- und Einblicke zu erforschen. Die "Rückseite" der Südstadt wartet mal ganz privat, mal mit Gewerken und Büros oder nur unbekannt und im Verborgenen schlummernd auf ihre Entdeckung. mehr
16.05.2020
15:00
Rodenkirchen
Stadtteilführung mit Asja Bölke
Laut Legende hat sich in Rodenkirchen endgültig entschieden wo der Heilige Maternus bestattet werden wollte - und er entschied sich unglaublicherweise nicht für Köln! Aus dem Ort der Trauer und früherem Fischerort wurde im 19. Jahrhundert ein mondäner Stadtteil mit Villen und Ausflugslokalen für das reiche Bürgertum. mehr
14.06.2020
16:00
Raderberg - Zwischen Großmarkt und Kloster NEU
Stadtteilführung mit Asja Bölke
Raderberg ist ein Stadtviertel ohne Zentrum, zwischen stark befahrenen Straßen, schon am Rande von Köln. Aber bei genauerem Hinsehen hat es seinen eigenen Charme und seine Überraschungen. Früher gingen die Kölner hier am Judenbüchel in der Nähe der Hinrichtungsstätte feiern. Sogar eine Königshochzeit hat es hier gegeben. Der Zuckerfabrikant vom Rath ließ hier zeitgleich mit den engen Arbeiterkasernen in der Innenstadt eine fast luxuriöse Arbeitersiedlung bauen. Wie damals, ist Raderberg ein bisschen zu weit von der Innenstadt entfernt, um ein beliebtes Viertel zu sein - und ist gerade deshalb spannend. mehr
26.06.2020
18:00
Veedelabend: Das Mülheimer Schanzenviertel
Veedel-Führung mit Asja Bölke
Das Schanzenviertel, das alte Industrieviertel in Mühlheim, ist mittlerweile zu einer der angesehensten Firmenadressen in Köln avanciert. Besonders Medienfirmen haben sich hier inmitten der alten charmanten Industriearchitektur angesiedelt, das Schauspielhaus hat hier sein Ausweichquartier und das E-Werk ist eine beliebte Konzertadresse. Bei einem Spaziergang über das Gelände und die anliegende Keupstrasse werden die Überreste der großen Zeit der Kabelindustrie in Mülheim und die beeindruckende Wandlung des Schanzenviertels erfahren. mehr