Das Schönste von Köln bei Tag und Nacht - Stadtführungen mit den AntoniterCityTours

Besondere Veranstaltungen

Hannes Löhr (rechts) kommentierte im Interview mit Dr. Anselm Weyer (Bildmitte) im Vorfeld der EM 2012 ein Spiel der deutschen Nationalmanschaft. Zu Gast war unter anderem Stadtsuperintendent Rolf Domning (links).

Ob Busrundfahrten, Reisen, Podiumsdiskussionen mit Prominenten, kommentierte Fußballspiele oder VIP-Führungen durch Köln - die AntoniterCityTours heben sich auch durch die Highlights in ihrem Programm vom Durchschnitt ab.

Berichterstattung über unsere besonderen Veranstaltungen

Über die angeregten Diskussionen auf der Karnevalsnachlese 2014 berichtet am 11. März 2014 die Kölner Rundschau, nachzulesen hier

Über die Karnevalsnachlese 2013 in der Antoniterkirche mit Heinz-Günther Hunold (Präsidenten der Roten Funken), Axel Busse (Jungfrau im Kölner Dreigestirn 2013), Sven Welter von den Paveiern, Büttenredner Jupp Menth und André Schulze Isfort (Mitbegründer der Stattgarde Colonia Ahoj) unter der Moderation von Günter Leitner berichtet Andi Goral am 18. Februar 2013 für report-k, nachzulesen hier

FC-Legende Hannes Löhr kommentiert für die AntoniterCityTours ein Länderspiel Im Interview mit Günter Leitner und Dr. Anselm Weyer übernimmt der Alt-Nationalspieler Hannes Löhr beim Länderspiel Deutschland-Frankreich die Rolle des Kommentatoren. Die Kölner Rundschau interviewt den Kölner Rekordtorschützen am 28. Februar 2012 vorab. Nachzulesen hier

Eine Vorabberichterstattung über die Busfahrt "Leuchtendes Köln" mit dem Vorsitzenden des Vereins "Leuchtendes Rheinpanorama Köln" Bernhard Conin bringt die Kölnische Rundschau am 7. Februar 2012, nachzulesen hier

Der Kölner Express berichtet über die Eigelstein-Führung mit Armin Maiwald von der "Sendung mit der Maus". zum Artikel (Express, 04.05. 2010)

11.06.2022
15:00
Dialog vor Ort: Wohnungsbau in Köln - Die Stegerwaldsiedlung NEU
Stadtteilführung mit Günter Leitner und Benjamin Marx
Dialog vor Ort ist ein neues Format mit Günter Leitner. In dieser dialogischen Führung trifft Günter Leitner Persönlichkeiten, die ihr jeweiliges Veedel oder einen besonderen Ort in Köln vorstellen. Die Stegerwaldsiedlung in Köln-Mühlheim steht für einen Neuanfang in dem zerstörten Köln nach der Katastrophe der NS-Diktatur und des Zweiten Weltkriegs, durch die Günter Leitner zusammen mit dem Projektentwickler und Wohnungsexperte Benjamin Marx führen wird. Auf dem Gelände einer ehemaligen Waggonfabrik wurde Anfang der 1950er Jahre, Kölns erste Großsiedlung für „breite Schichten“ der Bevölkerung geschaffen. Seit 2013 erfolgt in der Stegerwaldsiedlung ein neuer Aufbruch. Neben Barcelona und Stockholm ist sie der Dritte Standort, der im Rahmen eines EU-Programms zukunftsorientierte Wege des Energiewandelns aufzeigen soll. mehr
25.06.2022
14:00
Sterben könnte tödlich sein NEU
Rundgang mit Günter Leitner und Vladimir Petrovic
Bei dieser Veranstaltung werden wird das Bestattungshaus Ahlbach auf der Venloer Straße besucht, an das auch ein Kolumbarium angeschlossen ist. Der Geschäftsführer Vladimir Petrovic und Günter Leitner werden durch das Haus führen, so dass alle wesentliche Akzente vom "Sterben bis zu den letzten Dingen" angesprochen werden. mehr
26.06.2022
15:00
Dialog vor Ort: Highlights in Müngersdorf
Stadtführung mit Günter Leitner und Marliese Berthmann
Dialog vor Ort ist ein neues Format mit Günter Leitner. In dieser dialogischen Führung trifft Günter Leitner Persönlichkeiten, die ihr jeweiliges Veedel oder einen besonderen Ort in Köln vorstellen. Der Kölner Stadtteil Müngersdorf, ein Jahrhunderte alter Ort, hat in den letzten Jahren größere Aufmerksamkeit aber auch Umgestaltung erfahren. Marliese Berthmann vom Bürgerverein Müngersdorf und Mitinitiatorin des Gedenkortes und Günter Leitner wandern zu Beginn der Tour auf den Spuren des Hl. Wendelinus und Vitalis, um dann entlang eines Alten Hofes und dem Wohnhaus von Oswald Ungers zum Gedenkort "Deportationslager" und seiner bewegenden Gedenkstätte zu gelangen. Der Bahnhof Belvedere in seiner einzigartigen Architektur und das Problem seiner Erhaltung werden besonders angesprochen. Die Tour endet am Alten Müngersdorfer Friedhof. mehr
13.11.2022
14:00
Mahnmale der Erinnerung
Rundgang mit Günter Leitner
Stadtführer Günter Leitner besucht in dieser besonderen Führung die Mahnmale der Erinnerung in Köln. Darunter sind das Edith-Stein-Denkmal, das Denkmal des Unbekannten Deserteurs, das El-DE- Haus, der Offenbachplatz, der Lern- und Gedenkort Jawne, Ernst Barlachs Schwebender in der Antoniterkirche und die Trauernden Eltern von Käthe Kollwitz in Alt St.-Alban. mehr
04.12.2022
11:00
Tief unter der Kölner Universität: Der Barbarastollen Nur Vorverkauf über KölnTicket
Führung mit Hans Josef Henerichs
Ein richtiges Kohlebergwerk in Köln? So ist es: Unter dem Hauptgebäude der Universität befindet sich ein Anfang der 1930er Jahre eingerichtetes Schaubergwerk, das den Steinkohlenbergbau im Ruhrgebiet in dieser Zeit authentisch dokumentiert: mit allem, was zu einem richtigen Bergwerk dazu gehört. Der Barbarastollen - ein Relikt aus der Vorkriegszeit - zählt zu den verborgenen Orten Kölns, zu denen nur wenige Menschen einen Zugang haben. Aufgrund der großen Nachfrage für die Führung rund um den Barbaratag in 2019 führt Hans Josef Henerichs noch einmal durch den Barbarastollen. Bitte beachten Sie: Für diese Führung sind ein Mindestalter von 18 Jahren, keine Gehbehinderung und festes Schuhwerk erforderlich. Helme werden vor Ort gestellt. mehr
04.12.2022
13:00
Tief unter der Kölner Universität: Der Barbarastollen Nur Vorverkauf über KölnTicket
Führung mit Hans Josef Henerichs
Ein richtiges Kohlebergwerk in Köln? So ist es: Unter dem Hauptgebäude der Universität befindet sich ein Anfang der 1930er Jahre eingerichtetes Schaubergwerk, das den Steinkohlenbergbau im Ruhrgebiet in dieser Zeit authentisch dokumentiert: mit allem, was zu einem richtigen Bergwerk dazu gehört. Der Barbarastollen - ein Relikt aus der Vorkriegszeit - zählt zu den verborgenen Orten Kölns, zu denen nur wenige Menschen einen Zugang haben. Aufgrund der großen Nachfrage für die Führung rund um den Barbaratag in 2019 führt Hans Josef Henerichs noch einmal durch den Barbarastollen. Bitte beachten Sie: Für diese Führung sind ein Mindestalter von 18 Jahren, keine Gehbehinderung und festes Schuhwerk erforderlich. Helme werden vor Ort gestellt. mehr