Das Schönste von Köln bei Tag und Nacht - Stadtführungen mit den AntoniterCityTours

Besondere Veranstaltungen

Hannes Löhr (rechts) kommentierte im Interview mit Dr. Anselm Weyer (Bildmitte) im Vorfeld der EM 2012 ein Spiel der deutschen Nationalmanschaft. Zu Gast war unter anderem Stadtsuperintendent Rolf Domning (links).

Ob Busrundfahrten, Reisen, Podiumsdiskussionen mit Prominenten, kommentierte Fußballspiele oder VIP-Führungen durch Köln - die AntoniterCityTours heben sich auch durch die Highlights in ihrem Programm vom Durchschnitt ab.

Berichterstattung über unsere besonderen Veranstaltungen

Über die angeregten Diskussionen auf der Karnevalsnachlese 2014 berichtet am 11. März 2014 die Kölner Rundschau, nachzulesen hier

Über die Karnevalsnachlese 2013 in der Antoniterkirche mit Heinz-Günther Hunold (Präsidenten der Roten Funken), Axel Busse (Jungfrau im Kölner Dreigestirn 2013), Sven Welter von den Paveiern, Büttenredner Jupp Menth und André Schulze Isfort (Mitbegründer der Stattgarde Colonia Ahoj) unter der Moderation von Günter Leitner berichtet Andi Goral am 18. Februar 2013 für report-k, nachzulesen hier

FC-Legende Hannes Löhr kommentiert für die AntoniterCityTours ein Länderspiel Im Interview mit Günter Leitner und Dr. Anselm Weyer übernimmt der Alt-Nationalspieler Hannes Löhr beim Länderspiel Deutschland-Frankreich die Rolle des Kommentatoren. Die Kölner Rundschau interviewt den Kölner Rekordtorschützen am 28. Februar 2012 vorab. Nachzulesen hier

Eine Vorabberichterstattung über die Busfahrt "Leuchtendes Köln" mit dem Vorsitzenden des Vereins "Leuchtendes Rheinpanorama Köln" Bernhard Conin bringt die Kölnische Rundschau am 7. Februar 2012, nachzulesen hier

Der Kölner Express berichtet über die Eigelstein-Führung mit Armin Maiwald von der "Sendung mit der Maus". zum Artikel (Express, 04.05. 2010)

19.06.2021
11:00
Tief unter der Kölner Universität: Der Barbarastollen -AUSVERKAUFT-
Führung mit Hans Josef Henerichs
Ein richtiges Kohlebergwerk in Köln? So ist es: Unter dem Hauptgebäude der Universität befindet sich ein Anfang der 1930er Jahre eingerichtetes Schaubergwerk, das den Steinkohlenbergbau im Ruhrgebiet in dieser Zeit authentisch dokumentiert: mit allem, was zu einem richtigen Bergwerk dazu gehört. Der Barbarastollen - ein Relikt aus der Vorkriegszeit - zählt zu den verborgenen Orten Kölns, zu denen nur wenige Menschen Zugang haben. Bitte beachten Sie: Für diese Führung sind ein Mindestalter von 18 Jahren, keine Gehbehinderung und festes Schuhwerk erforderlich. Helme werden vor Ort gestellt. Tickets nur erhältlich unter kontakt@antonitercitytours.de. mehr
19.06.2021
12:30
Tief unter der Kölner Universität: Der Barbarastollen -AUSVERKAUFT-
Führung mit Hans Josef Henerichs
Ein richtiges Kohlebergwerk in Köln? So ist es: Unter dem Hauptgebäude der Universität befindet sich ein Anfang der 1930er Jahre eingerichtetes Schaubergwerk, das den Steinkohlenbergbau im Ruhrgebiet in dieser Zeit authentisch dokumentiert: mit allem, was zu einem richtigen Bergwerk dazu gehört. Der Barbarastollen - ein Relikt aus der Vorkriegszeit - zählt zu den verborgenen Orten Kölns, zu denen nur wenige Menschen Zugang haben. Bitte beachten Sie: Für diese Führung sind ein Mindestalter von 18 Jahren, keine Gehbehinderung und festes Schuhwerk erforderlich. Helme werden vor Ort gestellt. Tickets nur erhältlich unter kontakt@antonitercitytours.de. mehr
25.06.2021
09:30
Kult(o)urwanderung im Essener Süden: Rund um Kettwig - Träume zwischen Ruhr und "Auf der Höhe" Nur Vorverkauf über KölnTicket!
Tagesexkursion mit Thomas van Nies
Der Süden von Essen ist traumhaft schön und reich an kultureller Überlieferung. Auch gehört er in gewisser Weise bis heute zu Köln. Warum? Davon handelt diese Tour: Von Webern, von konfessionellen Besonderheiten, von Brücken, einer ganz besonders ökumenischen Kirche von Gottfried Böhm hoch oben über der Ruhr, aber auch unten an der Kirchtreppe und entlang des Leinpfades. 1052 als "Katuuik" urkundlich erwähnt ist Kettwig mit seinen Ortsteilen und heute Essen zugehörig wie "Dauerurlaub". Die Kleinteiligkeit des Ortsbildes begeistert und gerade Kölnerinnen und Kölner dürfen feststellen, wie schön es auch woanders ist. Also raus in die Natur und hin zur Kultur nach Essen! Bitte beachten Sie: Dies ist ein Tagesausflug mit Einkehrmöglichkeit und Selbstverpflegung. Rückkehr gegen 17.30 Uhr. Das ÖPNV Ticket ist nicht im Preis enthalten und muss gesondert gezahlt werden. HINWEIS: Festes Schuhwerk und normale Kondition erforderlich, es gibt zwei etwas steilere Anhöhen zu überwinden. mehr
27.06.2021
14:00
Dialog vor Ort: Die Göttersiedlung in Rath NEU
Stadtführung mit Günter Leitner und Klaus Jansen
Dialog vor Ort ist ein neues Format mit Günter Leitner. In dieser dialogischen Führung trifft Günter Leitner Persönlichkeiten, die ihr jeweiliges Veedel oder einen besonderen Ort in Köln vorstellen. Am Rand des Königsforstes erstreckt sich eine Wohnsiedlung mit Gestaltungselementen der Gartenstadtidee und des Heimatstils. "Göttersiedlung" wird sie genannt, da diese aus Straßennamen mit Benennungen der germanischen Götterwelt besteht. Die günstige Anbindung an die Straßenbahn, die Waldrandlage und die besondere Gestaltung kennzeichnen die Göttersiedlung als attraktives Wohngebiet. Die eineinhalb- bis zweigeschossigen Wohnhäuser waren für den gehobenen Mittelstand ausgelegt. Die Siedlung besitzt charakteristische Elemente einer Gartenstadt mit Torbogenhaus, Hausgärten, Grünflächen und Plätzen. Hier wurde bergischer Heimatstil mit städtischer Architektur verknüpft. mehr
05.09.2021
11:00
Historischer Park Deutz NEU
Rundgang mit Hans Josef Henerichs
Gegenstand der Führung ist der historischen Park Deutz. Dieser ist Teil eines neuen UNESCO-Weltkulturerbes "Niedergermanischer Limes". Mehr als 1700 Jahre rechtsrheinische Geschichte erlebbar und erfahrbar. Zu sehen sind u.a. die Grundmauern des römischen Osttors und ein Teil der Via Praetoria - Kastellstraße des römischen Kastells Divitia. Die Gesamtanlage wird auf dem archäologischen Balkon mit dem Bronzemodell des römischen Kastells in Köln-Deutz verdeutlicht. Weitere Highlights sind die ehemalige Benediktinerabtei, die auf den Grundmauern des römischen Kastells steht, das Lanzenreiter Denkmal, die preussische Eisenbahn Drehscheibe des alten Bahnhofs "Deutz- Schiffsbrücke", die preussische Bahndammmauer, der römisch-preussische Schinkenkessel und vieles andere mehr. Diese Fülle archäologischer Schätze bildet auf relativ kleinem Raum zwischen Hohenzollernbrücke und Deutzer Brücke zusammen mit dem Rheinboulevard ein einmaliges Gesamtensemble. mehr
02.10.2021
14:00
Dialog vor Ort: Ökosystem Mülheimer Hafen - Vom Club "Bootshaus" zur Schiffswerft KSD NEU
Stadtführung mit Günter Leitner und Manfred Kreische
Dialog vor Ort ist ein neues Format mit Günter Leitner. In dieser dialogischen Führung trifft Günter Leitner Persönlichkeiten, die ihr jeweiliges Veedel oder einen besonderen Ort in Köln vorstellen. Der Mülheimer Hafen rund um die Kölner Schiffswerft Deutz (KSD) befindet sich im Wandel. Der Rundgang erkundet diese Veränderung und zeigt die Entwicklung des maritimen Clusters und der Kreativwirtschaft auf. Schwerpunkt ist die Besichtigung der Reparaturwerft KSD. Es wird dabei auch auf die Auswirkungen durch die städtebaulichen Planungen zu Mülheim-Süd eingegangen. Bitte beachten Sie: Die Führung ist nicht barrierefrei und festes Schuhwerk ist erforderlich. mehr
03.10.2021
14:00
Dialog vor Ort: Highlights in Müngersdorf NEU
Stadtführung mit Günter Leitner und Marliese Berthmann
Dialog vor Ort ist ein neues Format mit Günter Leitner. In dieser dialogischen Führung trifft Günter Leitner Persönlichkeiten, die ihr jeweiliges Veedel oder einen besonderen Ort in Köln vorstellen. Der Kölner Stadtteil Müngersdorf, ein Jahrhunderte alter Ort, hat in den letzten Jahren größere Aufmerksamkeit aber auch Umgestaltung erfahren. Marliese Berthmann vom Bürgerverein Müngersdorf und Mitinitiatorin des Gedenkortes und Günter Leitner wandern zu Beginn der Tour auf den Spuren des Hl. Wendelinus und Vitalis, um dann entlang eines Alten Hofes und dem Wohnhaus von Oswald Ungers zum Gedenkort "Deportationslager" und seiner bewegenden Gedenkstätte zu gelangen. Der Bahnhof Belvedere in seiner einzigartigen Architektur und das Problem seiner Erhaltung werden besonders angesprochen. Die Tour endet am Alten Müngersdorfer Friedhof. mehr
10.10.2021
14:00
Dialog vor Ort: Der Grünzug des Äußeren Grüngürtels in Bocklemünd-Mengenich
Stadtführung mit Günter Leitner und Beatrice Bülter
Dialog vor Ort ist ein neues Format mit Günter Leitner. In dieser dialogischen Führung trifft Günter Leitner Persönlichkeiten, die ihr jeweiliges Veedel oder einen besonderen Ort in Köln vorstellen. Die umfangreiche Bürgerbeteiligungsplanung „Grüngürtel-Impuls“, die 2013 vom Rat der Stadt Köln verabschiedet wurde, zog nach sich, dass daraufhin die Sanierung des Grünzugs Bocklemünd-Mengenich mit Hilfe und Unterstützung der Kölner Grün Stiftung erfolgreich umgesetzt wurde. Beatrice Bülter, Vorstandsmitglied der Kölner Grün Stiftung, wird die vielschichtigen Maßnahmen dieses Projektes, die 2014 starteten und nunmehr abgeschlossen sind, vorstellen und erörtern. Der weniger bekannte Bereich des Äußeren Grüngürtels in Bocklemünd-Mengenich soll bei der Wanderung erkundet werden. mehr
10.10.2021
15:00
Wanderung durch das Alte Köln - Mit Texten und Zeichnungen von Walter Wegener NEU
Stadtführung mit Thomas van Nies
Der Architekt Walter Wegener hat Köln jahrelang mit dem Skizzenbuch durchstreift und die vielen Veränderungen der Großstadt festgehalten. Als topographisches Dokument nutzt die Führung die stimmungsvollen Zeichnungen zwischen 1936 und 1952 um dem "Alten Köln" Referenz zu erweisen: vieles von dem Dargestellten ist heute verschwunden, geblieben in Erinnerungen und Eindrücken. Doch die Steine erzählen und aus den Einzelheiten erwächst vor unseren Augen eine lebendige Stadt. Mit vorgelesenen Texten des Köln-Kenners Johann J. Häßlin werden im I. Teil dieser Führung die Quartiere Lyskirchen, Maria im Kapitol und Sternengasse erkundet. mehr
15.10.2021
14:00
"Kölle für Pänz" Nur Vorverkauf über KölnTicket NEU
Kinderführung mit Günter Leitner und Elisabeth Hinkelmann
"Mit allen Sinnen" möchte diese Veranstaltung die Stadt Köln Kindern zwischen 8-12 Jahren vorstellen. Den Duft von Kölnisch Wasser, das Sehen vieler zu Köln gehörender Sachen, das Hören auf die Histörchen und das Fühlen von aussagestarken Dingen, soll ein kindgerechter Zugang erschließen. Der Gang beginnt am Cafe Reichard (Kardinal-Höffner-Platz) und endet am Pegelhäuschen. Nur für 10 Kinder ohne Eltern. Anmeldung erforderlich! Dauer ca. 1,5 Stunden. mehr