Advents- und Weihnachtsführung Köln

Kauflust und Kommerz: Ein (wenig) adventlicher Rundgang NEU

Rundgang mit Dr. Ute Fendel

"Süßer die Kassen nie klingeln als zu der Weihnachtszeit ?". Dieser leicht abgewandelte Liedtext könnte als Motto über dem abendlichen Spaziergang stehen. Trotz Online-Shoppings und obwohl Geldgeschenke, vor allen Dingen aber Gutscheine Renner sind, zieht es die Massen zur Adventszeit in die City, denn schließlich ist der Mensch ein soziales Wesen und braucht Rituale. Einzelhandel wie auch Weihnachtsmärkte locken mit besonderer Atmosphäre in stimmungsvollem Ambiente: Lichterglanz, Duft von Nelken, Zimt und Lebkuchen, festliche Dekoration als Marketing-Trick, um die Kauflaune und damit das wichtige Weihnachtsgeschäft anzukurbeln. Bei der unvermeidlichen Dauerbeschallung darf "Last Christmas" natürlich nicht fehlen. Wer es besonders bunt mag, den zieht es zur Heavenue mit rotierendem Weihnachtsbaum, Springbrunnen und Buden im "Pop-Art-Style". Andere fühlen sich von dem "Meer glänzender Sterne" und den "Krippen zum Träumen" angezogen, mit denen der Markt der Engel, Kölns ältester Weihnachtsmarkt, wirbt. Speziell an Kinder wendet sich das Nikolausdorf am Rudolfplatz, das sich gemäß Vorgaben der Stadt Köln durch Thema und Gestaltung von den übrigen Märkten abheben soll. Der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten schließlich steht für modernen Lebensstil; hier werden traditionelles Handwerk und "winterliche Köstlichkeiten" wie Glühwein aus biologischem Anbau angepriesen.
Datum der Stadtführung: 12.12.2020 - 16:00 Uhr
Preis: 10,- Euro / 8,- Euro
Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
Treffpunkt: Adenauerdenkmal (an St. Aposteln), Apostelnstraße 1
Stadtführer/in: Dr. Ute Fendel