Veedel-Führung Köln

Bocklemünd - Von Höfen, Höhen und dem "Letzten Pferd"

Veedel-Führung mit Thomas van Nies

Die Geschichte von Bocklemünd und Mengenich beginnt mit der ersten urkundlichen Erwähnung vom 9. September 941, als der Kölner Erzbischof Wichfried dem Cäcilienstift eine Kirche mitsamt Ackerland und Höfen schenkt. Auch heute noch bestimmen unter anderen der Arnolds- und der Weyerhof das Ortsbild maßgeblich.
Datum der Stadtführung: 16.03.2019 - 14:00 Uhr
Preis: 10,- Euro / 8,- Euro
Dauer: ca. 1,5 - 2 Stunden
Treffpunkt: KVB-Haltestelle Bocklemünd (Linien 3 und 4)
Stadtführer/in: Thomas van Nies