Kurzführung durch den Schlosspark Köln-Stammheim

Architektur- und Kunstführungen Köln

Kunstführungen Köln mit den AntoniterCityTours - Erläuterung der Schmölz-Fotoausstellung im Rahmen der Photokina

Ob Kirchenfenster oder die künsterlische Ausstattung Kölner Kirchen, ob Brunnen oder Skulpturen im Stadtraum - die AntoniterCityTours bringen Ihnen auf ihren Kunstführungen Köln Kunst mit ihrer Geschichte und ihrer Bedeutung näher. Kommen Sie mit uns zu Ernst Barlachs Schwebenden in der Antoniterkirche, zur Albertus Magnus-Statue von Gerhard Marcks vor der Universität, zum Reiterdenkmal auf dem Heumarkt oder den Trauernden Eltern von Käthe Kollwitz in Alt St. Alban. Unsere Führerinnen und Führer - darunter der ehemalige Stadtkonservator - haben auf alle Ihre Kunst-Fragen eine Antwort.

Pressestimmen zu unseren Kunstführungen

Den Barlach-Engel stellt der Kölner Stadt-Anzeiger am 22. Oktober 2008 vor und befragt hierzu als Expertin Stadtführerin Antje Löhr-Sieberg, nachzulesen hier

Das Europa-Mosaik von Jürgen Hans Grümmer im Rathaus erläutert Stadtführer Günter Leitner in der Oktober-2012-Ausgabe des "RatsReport", nachzulesen hier

Dr. Anselm Weyer schreibt für die Kölnische Rundschau über Albrecht Dürer und Köln.

Artikel von Dr. Anselm Weyer in der Kölnischen Rundschau über die Verbindung von Köln und Peter Paul Rubens.

Berichte über die Führung durch die Kölner Günter-Grass-Ausstellung in der Trinitatiskirche Köln mit Dr. Anselm Weyer in der Kölner Rundschau, auf kirche-koeln.de und von der dpa.

18.07.2020
11:00
Gebäude von Pritzker-Preisträgern in Köln
Architektur-Führung mit Hans Josef Henerichs
Der jährlich verliehene Pritzker-Preis gilt als der Nobelpreis der Architektur. Gleich sechs der bisherigen Preisträger haben ihre Handschrift im Kölner Stadtbild hinterlassen. Der Kölner Preisträger Gottfried Böhm hat eine Vielzahl von Kirchen- und Profanbauten in Köln und Umgebung entworfen. In den Überresten, der während des Zweiten Weltkrieges zerstörten Kirche St. Kolumba, setzte er in der von den Kölnern genannten Kapelle "Madonnna in den Trümmern" zum ersten Mal eine selbst entwickelte Gewebedecke ein, die aus leichten, hängend konstruierten Betonschalen besteht. Besonders spannend ist, dass auch das Kunstmuseum Kolumba von dem dort ebenfalls tätig gewordenen Pritzker-Preisträger Peter Zumthor gebaut worden ist. So können zwei unmittelbar ineinander verschachtelte und zu unterschiedlichen Zeitpunkten von Pritzker-Preisträgern errichtete Gebäude verglichen werden. Die Führung beginnt an der Kirche St. Gertrud in der Krefelder Straße, führt weiter zum Kölnturm im Mediapark von Jean Nouvel, zum Gerling Ring-Karree von Sir Norman Foster und über den Hohenzollernring weiter bis zum Museum St. Kolumba und dem Weltstadthaus in der Schildergasse von Renzo Piano. Das Sternwellenzelt von Frei Otto im Rheinpark kann aus zeitlichen Gründen nicht angesteuert werden. Es ist beabsichtigt, die vorgenannten Objekte unter Nutzung öffentlicher Verkehrsmitteln anzusteuern. mehr
19.07.2020
15:00
Von Kölns mittelalterlicher Mauer über die Neustadt zum Mediapark NEU
Architektur-Führung mit Dagmar Lutz
Erst im Zuge der Industrialisierung und des rasanten Bevölkerungswachstums konnte Köln seine unbesiegte Stadtmauer - nach über 600 Jahren - niederlegen. Besucht wird die Stelle am Gereonshof, wo die erste Mauersprengung erfolgte und die größte Stadterweiterung Kölns einsetzte: Unter Oberbürgermeister Hermann Becker und Stadtbaumeister Hermann Josef Stübben entstand die Neustadt mit den Ringen, eleganten Wohn- und Kulturbauten und den auf die Ringe ausgerichteten Kirchen. Was entwickelt(e) sich im nördlichen Teil in jüngster Zeit vor und hinter der einst massiven Stadtbefestigung? Der Spaziergang streift die revitalisierten Gerling-Bauten und endet im Mediapark. mehr
24.07.2020
16:00
Zum 100. Geburtstag von Gottfried Böhm: Stadt und Kirche hinter Mauern - Zwischen Siedlung Gütergasse und St. Fronleichnam in Porz NEU NUR VVK
Architektur-Führung mit Thomas van Nies
Zum Anlass des 100. Geburtstages von Gottfried Böhm soll das vielseitige Werk des Jubilars unter unterschiedlichen Gesichtspunkten gewürdigt werden. Zwei kleinere, merklich unbekanntere Bauaufgaben, eine Siedlung und ein Sakralbau im Stadtbezirk 7, wollen (wieder-)entdeckt werden. Den Architekten und seine Art von Stadtreparatur gilt es mit der Siedlung Gütergasse (1973-86) in den Blick zu nehmen - ein neues Dorfquartier im mittelalterlichen Umfeld. Dazu ein kleines Juwel vor den wegweisenden Betonmassiven: eine Kirche in Porz, die 1957 deutlich auf Schildgen vorverweist (mit KVB Nutzung). Tickets nur erhältlich: im Foyer der Antoniterkirche, Schildergasse 57, 50667 Köln, Öffnungszeiten: montags bis freitags: 11 bis 19 Uhr, samstags, 11 bis 17 Uhr, sonntags, 11 bis 17:30 Uhr oder über KölnTicket, 0221/2801, www.koelnticket.de. mehr
26.07.2020
11:00
Der Rheinboulevard Deutz - Kölns zweite Schokoladenseite
Stadtführung mit Dagmar Lutz
Einladend gibt sich die markante Ufertreppe zum Flanieren, Sitzen und Schauen. Die gesamte Boulevard-Anlage mit Wegen, Begrünung und Aussichtsbalkon integriert zudem Zeugnisse der 1700-jährigen Deutzer Geschichte. Wie sind zum Beispiel im Boden erhaltene Teile des römischen Kastells oder der mittelalterlichen Kirche Alt St. Urban sichtbar gemacht? Und welches Potenzial birgt das Wasser, die beiden Stadtseiten zu verbinden, emotional wie funktional? Der Rheinboulevard Deutz ist mit dem Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis 2017 ausgezeichnet worden. mehr
02.08.2020
15:00
Stadt am Fluss - Vom Heumarkt zum Rheinauhafen
Architektur-Führung mit Dagmar Lutz
Ein Streifzug durch Profanes und Sakrales, Handel und Handwerk: Entdecken Sie römische, mittelalterliche und preußische Geschichte(n) von Gebäuden und Straßen südlich des Heumarktes neu. Wie werden im wassernahen Viertel prägende Bauten und Örtlichkeiten wie die Bäche, das Overstolzenhaus, die Trinitatiskirche oder die Hafenlagerhallen heute genutzt? Die Führung endet am Schokoladenmuseum. mehr