Kurzführung durch den Schlosspark Köln-Stammheim

Architektur- und Kunstführungen Köln

Kunstführungen Köln mit den AntoniterCityTours - Erläuterung der Schmölz-Fotoausstellung im Rahmen der Photokina

Ob Kirchenfenster oder die künsterlische Ausstattung Kölner Kirchen, ob Brunnen oder Skulpturen im Stadtraum - die AntoniterCityTours bringen Ihnen auf ihren Kunstführungen Köln Kunst mit ihrer Geschichte und ihrer Bedeutung näher. Kommen Sie mit uns zu Ernst Barlachs Schwebenden in der Antoniterkirche, zur Albertus Magnus-Statue von Gerhard Marcks vor der Universität, zum Reiterdenkmal auf dem Heumarkt oder den Trauernden Eltern von Käthe Kollwitz in Alt St. Alban. Unsere Führerinnen und Führer - darunter der ehemalige Stadtkonservator - haben auf alle Ihre Kunst-Fragen eine Antwort.

Pressestimmen zu unseren Kunstführungen

Den Barlach-Engel stellt der Kölner Stadt-Anzeiger am 22. Oktober 2008 vor und befragt hierzu als Expertin Stadtführerin Antje Löhr-Sieberg, nachzulesen hier

Das Europa-Mosaik von Jürgen Hans Grümmer im Rathaus erläutert Stadtführer Günter Leitner in der Oktober-2012-Ausgabe des "RatsReport", nachzulesen hier

Dr. Anselm Weyer schreibt für die Kölnische Rundschau über Albrecht Dürer und Köln.

Artikel von Dr. Anselm Weyer in der Kölnischen Rundschau über die Verbindung von Köln und Peter Paul Rubens.

Berichte über die Führung durch die Kölner Günter-Grass-Ausstellung in der Trinitatiskirche Köln mit Dr. Anselm Weyer in der Kölner Rundschau, auf kirche-koeln.de und von der dpa.

07.02.2021
14:00
Oberirdisch und unterirdisch: Spaziergang entlang der römischen Nordmauer -FÄLLT AUS-
Architektur-Führung mit Dagmar Lutz
Eine vier Kilometer lange und sieben Meter hohe Stadtmauer hat das antike Köln gesichert. Vom komplett erhaltenen nordwestlichen Eckturm mit seinen farbigen Steinornamenten führt der Weg Richtung Rhein, vorbei an Mauerzügen, Tor- und Turmelementen. Wie und mit welchen Materialien haben die Römer ihre äußerst massive Stadtbewehrung errichtet, und wie sind nur noch unterirdisch vorhandene Relikte heute im Stadtbild sichtbar gemacht oder genutzt? Unterirdisch erkundet wird das zu großen Teilen erhaltene römische Nordtorgebäude. Auch Hinweise auf Macht, Ordnung und Leben innerhalb wie außerhalb der römischen Stadtbegrenzung gilt es zu entdecken. mehr
21.02.2021
14:00
Von Kölns mittelalterlicher Mauer über die Neustadt zum Mediapark
Architektur-Führung mit Dagmar Lutz
Erst im Zuge der Industrialisierung und des rasanten Bevölkerungswachstums konnte Köln seine unbesiegte Stadtmauer - nach über 600 Jahren - niederlegen. Besucht wird die Stelle am Gereonshof, wo die erste Mauersprengung erfolgte und die größte Stadterweiterung Kölns einsetzte: Unter Oberbürgermeister Hermann Becker und Stadtbaumeister Hermann Josef Stübben entstand die Neustadt mit den Ringen, eleganten Wohn- und Kulturbauten und den auf die Ringe ausgerichteten Kirchen. Was entwickelt(e) sich im nördlichen Teil in jüngster Zeit vor und hinter der einst massiven Stadtbefestigung? Der Spaziergang streift die revitalisierten Gerling-Bauten und endet im Mediapark. mehr
14.03.2021
12:00
Das Gerling Quartier - Stadterneuerung in Köln
Architektur-Führung mit Dagmar Lutz
Nach dem Wegzug des Versicherungsunternehmens werden seine markanten Gebäude wie das Hochhaus nach amerikanischem Vorbild, der Hufeisenbau oder der Rundbau umgenutzt und das gesamte Areal revitalisiert. Wohn-, Hotel- und Gewerbeflächen entstehen in den damaligen Bürohäusern, ergänzt mit kompletten Neubauten. Und welche Aufgabe haben nun die einst auch von Gerling genutzten historischen Gebäude - das alte Stadtarchiv, die ehemalige Karmelitinnenkapelle, das Palais Langen? Gelingt ein neues lebendiges Stadtquartier? Der Rundgang stellt den Prozess und die entsprechenden Bauabschnitte vor. mehr
20.03.2021
16:00
Kunst im öffentlichen Raum Teil II NEU
Kunst-Führung mit Thomas van Nies
Ein Rundgang zu Kunstwerken an unentdeckten Orten: „Neue Urbanität“ und „Kunst im öffentlichen Raum“ sind zwei griffige Schlagworte die in den 1960er und 1970er Jahren den Lebensraum Stadt als wiederentdeckten Bereich kennzeichnen. Nicht nur vorzeigbare Architektur sondern auch künstlerische Anreicherung des baulichen Umfeldes waren Ziele der öffentlichen Hand und privater Inverstoren. Gelingen, aber auch Versagen und missratene Stadtgestalt gilt es u.a. am Zeitungsbrunnen, dem WDR Wandrelief, den Bodenplatten am Dom oder dem Ruhenden Verkehr vom W. Vostell, zu entdecken. Auch eine große Versicherung ließ sich im parkartig ausgebauten Firmengelände zu großer Kunst inspirieren…Dauer ca. 2,5 Stunden. Achtung: diese Tour ist mit KVB-Nutzung und endet in Holweide! mehr
21.03.2021
12:00
Von Barlach bis Beuys: Kunstwerke in der Innenstadt NEU
Kunst-Führung mit Dagny Lohff
Ein Rundgang von der Antoniterkirche bis zum Dom: Bekannte und unbekanntere Kunst am Bau oder im öffentlichen Raum und ihre Geschichten. mehr