Termine

08.04.2020
17:30
Das lebende Museum - Kolumba erfahren -fällt leider aus-
Museums-Führung mit Günter Leitner
Als Museum der Nachdenklichkeit konzipiert, ist es weit mehr als ein Haus zum reflektierenden Denken. Kolumba, das Kunstmuseum des Erzbistums Köln, zum Museum des Jahres 2013 gekürt, ist ein sinnlicher Erlebnisraum, ein kontemplativer Ort alter und neuer Kunst − ein Freiraum. Kraftvoll verbunden mit seinen historischen und religiösen Wurzeln öffnet sich der Blick einem weiten Himmel. Tickets nur erhältlich: im Foyer der Antoniterkirche, Schildergasse 57, 50667 Köln, Öffnungszeiten: montags bis freitags: 11 bis 19 Uhr, samstags, 11 bis 17 Uhr, sonntags, 11 bis 17:30 Uhr oder über KölnTicket, 0221/2801, www.koelnticket.de. mehr
13.04.2020
15:00
Der Melatenfriedhof - Ein Osterspaziergang -fällt leider aus-
Friedhofs-Führung mit Dr. Ute Fendel
Kölner haben ein besonderes Verhältnis zum Erinnern und dem Gedächtnis ihrer Stadt. Und so wie zu Lebzeiten Interesse füreinander besteht, so auch nach dem Leben. Friedhofswanderungen sind erlebte Stadtgeschichte, Kunstgeschichte, Personengeschichte, eben Gedächtnisgeschichte, präsentiert am Ostermontag von Stadtführerin Dr. Ute Fendel. mehr
17.04.2020
18:00
Veedelabend: Das Agnesviertel -fällt leider aus-
Veedel-Führung mit Günter Leitner
Ein abendlicher Spaziergang durch das Agnesviertel - mit Rosengarten, Agneskirche und Geschichten über das Viertel nördlich der Innenstadt. Die neogotische Hallenkirche St. Agnes, die zweitgrößte Kirche in Köln, gibt dem Viertel den Namen. Im Agnesviertel ist die Kölner Schriftstellerin Hilde Domin geboren und Heinrich Böll hat hier gelebt. Auch von diesen bekannten Kölner Persönlichkeiten soll auf der Runde durch das Viertel mit seinen schönen Gründerzeitbauten berichtet werden. mehr
18.04.2020
18:00
Veedelabend: Das Friesenviertel -fällt leider aus-
Veedel-Führung mit Dr. Ute Fendel
Das Friesenviertel steht wie kein anderes für ein urkölsches Veedel im Wandel, getreu dem Motto "aus Alt mach Neu". Angezogen vom legendären Ruf des längst untergegangenen Rotlicht- und Zocker-Milieus und seinen bekannten Protagonisten entstand eine neue (Ausgeh-)Szene mit beliebten Bars und Cafés. Die einstigen Bürobauten des Gerling-Konzerns wurden umgewandelt zu schicken und teuren Stadthäusern des neuen "Gerling-Quartiers". Dabei ist das Veedel immer noch so lokal wie international. Für kölsche Familientradition mit starkem Bezug zum Kölner Karneval steht das Beerdigungsinstitut Kuckelkorn, und die Großstadt findet sich beispielsweise im "Ring-Karree" nach Entwürfen des britischen Stararchitekten Sir Normann Foster. Der Rundgang lässt viel Neues im altbekannten Umfeld entdecken. mehr
18.04.2020
18:00
Veedelabend: Nippes -fällt leider aus-
Veedel-Führung mit Günter Leitner
Nippes, einst agrarisch geprägtes Vorland vor Köln, veränderte in den 1860er Jahren sein Erscheinungsbild durch Anlegen von Straßenzügen und Plätzen. Heute gehört der Bezirk mit seinen lebendigen, urbanen Vierteln und seinen Bewohnern aus vielen Nationen und Kulturen in ausgewogener "kölscher Mischung" zu einem der attraktivsten Kölns. Nach dem Spaziergang besteht die Möglichkeit, den Abend in einer der zahlreichen kölschen Lokalen ausklingen zu lassen. mehr