Termine

19.06.2021
11:00
Tief unter der Kölner Universität: Der Barbarastollen -AUSVERKAUFT-
Führung mit Hans Josef Henerichs
Ein richtiges Kohlebergwerk in Köln? So ist es: Unter dem Hauptgebäude der Universität befindet sich ein Anfang der 1930er Jahre eingerichtetes Schaubergwerk, das den Steinkohlenbergbau im Ruhrgebiet in dieser Zeit authentisch dokumentiert: mit allem, was zu einem richtigen Bergwerk dazu gehört. Der Barbarastollen - ein Relikt aus der Vorkriegszeit - zählt zu den verborgenen Orten Kölns, zu denen nur wenige Menschen Zugang haben. Bitte beachten Sie: Für diese Führung sind ein Mindestalter von 18 Jahren, keine Gehbehinderung und festes Schuhwerk erforderlich. Helme werden vor Ort gestellt. Tickets nur erhältlich unter kontakt@antonitercitytours.de. mehr
19.06.2021
12:30
Tief unter der Kölner Universität: Der Barbarastollen -AUSVERKAUFT-
Führung mit Hans Josef Henerichs
Ein richtiges Kohlebergwerk in Köln? So ist es: Unter dem Hauptgebäude der Universität befindet sich ein Anfang der 1930er Jahre eingerichtetes Schaubergwerk, das den Steinkohlenbergbau im Ruhrgebiet in dieser Zeit authentisch dokumentiert: mit allem, was zu einem richtigen Bergwerk dazu gehört. Der Barbarastollen - ein Relikt aus der Vorkriegszeit - zählt zu den verborgenen Orten Kölns, zu denen nur wenige Menschen Zugang haben. Bitte beachten Sie: Für diese Führung sind ein Mindestalter von 18 Jahren, keine Gehbehinderung und festes Schuhwerk erforderlich. Helme werden vor Ort gestellt. Tickets nur erhältlich unter kontakt@antonitercitytours.de. mehr
19.06.2021
15:00
Der Geusenfriedhof - Das unbekannte Juwel Kölner Friedhöfe
Friedhofs-Führung mit Dagny Lohff
Im Jahr 1576 angelegt, war der Geusenfriedhof bis 1829 die ausschließliche Begräbnisstätte der Protestanten in Köln. Eine katholische Adelige hatte ein Grundstück vor dem Weyertor gestiftet, auf dem Protestanten nach damaliger Vorschrift außerhalb der Stadtmauern beerdigt werden konnten. 1875 fand auf dem Geusenfriedhof die letzte Beerdigung statt. Die Grabsteine und Grabplatten erzählen − trotz Verwitterung − ausführliche Geschichten. Festes Schuhwerk und Beinbekleidung werden empfohlen. mehr
19.06.2021
16:00
Mülheimer Geschichte(n) im "wilden Norden"- Von der Hafenstraße zum Opal-Wohnturm -Zusatztermin am 9.7.21 um 17 Uhr!!!
Veedel-Führung mit Thomas van Nies
Die Verbesserung der Standortgunst Mülheims im 19. Jahrhundert u.a. durch eine Schiffsbrücke und die Bündelung von Fernstraßen und Eisenbahn, lassen den Ort zu einem Knotenpunkt werden: Die Gewerbestadt wird zu einem Industrievorort. Am Rande Mülheims entstehen die Waggonfabrik van der Zypen und Charlier, das Walzwerk Böcking oder das Carlswerk, welches in Köln mit der Herstellung von Seilwaren begann. Links und rechts der Hafenstraße kann man den Wandel großartiger Industriearchitektur hin zu neuen Nutzungskonzepten erkunden, wie am Lindgensareal. Bleibt weierhin der Raum für Künstler erhalten? Die Geschichte(n) der einst wohlhabenden Industriestadt werden in Gebäuden und Persönlichkeiten greifbar, wie entlang der Düsseldorfer Straße und der Krahnenstraße. mehr
20.06.2021
12:00
Raderthal - Belgier, Volkspark und eine vergessene Autobahn NEU
Veedel-Führung mit Asja Bölke
Raderthal ist nicht so schick wie Marienburg, nicht so zentral wie die Südstadt, aber es gibt hier wunderbare Parkanlagen und einsame Häuser zu entdecken. Eine Mischung zwischen Dorf, "Szeneviertel" und den Überresten abenteuerlicher Stadtplanung aus der Nachkriegszeit. Kurz vor dem Bonner Verteilerkreis ist Köln immer noch richtig spannend! mehr