Veedelführungen Köln mit den AntoniterCityTours

Veedel-Führungen Köln

Veedelführung Köln - durch den Stadtteil am Stadtgarten mit den AntoniterCityTours

Ob Agnesviertel oder Südstadt, ob Kalk oder Ehrenfeld - die verschiedenen Veedel in Köln sind die Keimzellen Kölner Lebens. Ihre interessante Geschichte und zuweilen verborgene Schönheit bringen unsere Stadtteilführungen ans Licht. "Et Schönste, wat m'r han" - die Kölner Veedel. Buchen Sie bei uns Rundgänge durch Mülheim, durch das Stadtgarten-Viertel oder durchs Quartier Latäng am Rathenauplatz! Wir freuen uns, Ihnen Ihr Veedel mit anderen Augen präsentieren zu können.

Eine Anmeldung zu unseren Führungen ist unter folgendem Link möglich:

https://kartaeuserkirche.churchdesk.com/antonitercitytours

Pressestimmen zu unseren Veedelführungen Köln

Von der Hinterhof-Führung durch die Kölner Südstadt mit Asja Bölke berichtet Susanne Esch im Kölner Stadt-Anzeiger vom 2. Juni 2012. Nachzulesen hier

Stadtführer Thomas von Nies zeigt dem Kölner Stadt-Anzeiger in der Ausgabe vom 14. Oktober 2006 seinen Lieblingsplatz in Porz, nachzulesen hier

21.05.2022
11:00
Bickendorf
Veedel-Führung mit Günter Leitner
Die alten Hofgüter am Subbelrath aber auch die kleinen Häuser an der Nagelschmiedsgasse, machen einen Teil der frühen Ortsgeschichte von Bickendorf aus. Aber vor allem entwickelte sich hier in den 20er Jahren ein exzeptioneller Siedlungsbau, sowohl in verdichteter als auch in offener Form. Wilhelm Riphan hat ihn für viele Menschen gebaut, die aus dem Martinsviertel wegziehen mussten und wegen anstehender Sanierungen neuen Wohnraum brauchten. Der Rundgang beginnt an der Rochuskapelle auf der Venloer Straße 601 und endet am Akazienweg. mehr
22.05.2022
12:00
Von Ehrenfeld nach Neuehrenfeld
Veedel-Führung mit Günter Leitner
Bei diesem Veedel-Spaziergang zeigt Günter Leitner den extremen Wandlungsprozess in Ehrenfeld von der Industrialisierung bis zum Design-Quartier und begehrten Wohnveedel. Ehrenfeld und Neuehrenfeld sind mittlerweile zu einem der beliebtesten Wohn- und Arbeitsviertel geworden. mehr
25.05.2022
17:00
Das Mauritiusviertel - eine Spurensuche zwischen Römern, Romanik und 1950ern NEU
Veedel-Führung mit Thomas van Nies
Die um 1135 gestiftete Pfarrkirche vor dem südlichen der drei Westtore der römischen Stadtmauer, lag an der Ausfallstraße nach Trier. Sie wurde trotz ihrer romanischen Substanz 1859/ 60 niedergelegt und durch einen neugotischen Bau von Vincenz Statz ersetzt. Nach Zerstörungen im 2. Weltkrieg erfolgte ein "integrierender Neubau" von Fritz Schaller bis 1957. In und um diese besondere Kirche liegen zwischen Bobstraße und Großer Telegraphenstraße einige unentdeckte Geschichte(n) von einer Wasserleitung aus der Eifel, einer Wolkenburg, einem Museum im Kleinformat, einer Fabrik und einem verschenkten Heiligen. mehr
25.05.2022
18:00
Veedelabend: Das Agnesviertel
Veedel-Führung mit Günter Leitner
Günter Leitner führt am frühen Abend durch das Agnesviertel - mit Rosengarten, Agneskirche und Geschichten über das Viertel nördlich der Innenstadt. Die neogotische Hallenkirche St. Agnes, die zweitgrößte Kirche in Köln, gibt dem Viertel den Namen. Im Agnesviertel ist die Kölner Schriftstellerin Hilde Domin geboren und Heinrich Böll hat hier gelebt. Auch von diesen bekannten Kölner Persönlichkeiten soll auf der Runde durch das Viertel mit seinen schönen Gründerzeitbauten berichtet werden. mehr
29.05.2022
16:00
Neuehrenfeld
Veedel-Führung mit Asja Bölke
Neuehrenfeld, das ein wenig im Schatten des lebensfrohen Multikulti-Stadtteiles Ehrenfeld steht, ist ein belebtes Stadtviertel mit urbanem Flair. Hier finden sich alle Vorzüge eines lebendigen Veedels. Neuehrenfeld zählt zu den jüngeren Stadtteilen Kölns. Erst im Jahre 1871 entstand hier das erste Haus. Im Mittelpunkt des Viertels liegt der Lenauplatz mit seinen ihn umgebenden schmuckvollen Bauten mit Stuckfassaden aus der Gründerzeit von denen es auch in der Nussbaumer- und der Eichendorffstraße noch sehr schöne Exemplare gibt. Nebenan das Chinesenviertel, dessen Namen an eine bewegte Geschichte in Fernost erinnern. Auf dem Gelände des belgischen Krankenhauses ist heute wieder - wie Anfang des 20. Jahrhunderts – ein jüdisches Altersheim und eine Schule zu finden. mehr